Freie Montessori-Schule

Bitburg-Prüm


In unserer Freien Montessori-Schule kann sich das große Potenzial Ihres Kindes frei entfalten und Ihre Kinder werden es lieben, zur Schule zu gehen.

Unsere Kurzbroschüre

Ein Überblick für Sie:

Interview mit Prof. Dr. Gerald Hüther

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Anlässlich unserer geglückten Schulgründung hat uns der renommierte Prof. Dr. Gerald Hüther ein Interview gegeben.
"Was ist an der Montessori-Pädagogik so gut für die Kinder und Ihren Lernprozess? 
Wie kann man als Eltern unterstützen, dass die Kinder nie die Freude am Lernen verlieren?"

Diese und weitere Informationen finden Sie im Video. 
Viel Spaß beim Ansehen.

Warum Montessori? 

Die Montessori-Pädagogik entspricht den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaft
zum gehirngerechten Lernen.
(Univ.-Prof. Dr. Max Friedrich, Prof. Dr. Martin Korte, Prof. Dr. Gerald Hüther)
 
 

Unser Projekt

Wir ermöglichen den Kindern eine freie und glückliche Schulzeit. In Klassen von 15-20 SchülerInnen finden sie heraus, was ihre Stärken sind und was sie von ihrem Leben erwarten. Sie erhalten das Selbstvertrauen, alles erreichen zu können, was ihrem Lebensziel und ihren Talenten entspricht.

Unsere Motivation

Glückliche, kreative und wissbegierige Kinder sind unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringen uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen.

Unsere SchülerInnen

Aus kleinen, starken Kindern werden großartige und verantwortungsbewusste Erwachsene. Sie gehen ihren Lebensweg voller Selbstbewusstsein und Energie. Sie werden zu wahren Persönlichkeiten, die ein glückliches Leben führen, wie es sich auch die Eltern wünschen.

Bildungsziele

Was wollen wir mit unserer freien Schule erreichen? 


Die Welt verändert sich. Neue Herausforderungen entstehen.                  
Und wir brauchen Menschen, die diesen Herausforderungen gewachsen sind.

Wir sind davon überzeugt, dass für die Herausforderungen der Zukunft Menschen notwendig sind, die nicht nur Wissen gesammelt, sondern vor allem ihre Persönlichkeit entwickelt haben.


Dies wollen wir mit unserer Schule erreichen.


Welche Eigenschaften und Kompetenzen sollen SchülerInnen also besitzen, wenn sie unsere Schulen verlassen?


Die SchülerInnen


  • besitzen ein hohes Selbstwertgefühl. Sie machen ihr eigenes Glück und Wohlbefinden nicht von äußeren Umständen, Ereignissen, Personen oder Leistungen abhängig.

  • haben eine positive Einstellung zum Leben. Sie sind dankbar für die Möglichkeiten jeden neuen Tages. Sie begeben sich nicht in die Opferrolle, sondern gehen Herausforderungen aktiv an und entwickeln sich zu resilienten Persönlichkeiten.

  • besitzen eine hohe emotionale Selbstregulation. Sie kennen ihre eigenen Bedürfnisse und sind in der Lage diese anzusprechen. Zudem haben sie einen guten Zugang zu ihren Emotionen und können auf diese eingehen.

 





  • sind empathisch. Sie können Bedürfnisse, Wünsche, Ziele und Emotionen ihrer Mitmenschen wahrnehmen und diese in ihr Handeln miteinbeziehen.

  • bleiben stets neugierig. Sie sind begierig darauf Neues zu lernen und bilden sich lebenslang weiter.


  • sehen sich als Teil der Weltgemeinschaft und sind bereit, eigene Bedürfnisse und Ziele zugunsten des Schutzes von schwächeren Gesellschaftsmitgliedern, zukünftigen Generationen, Klima und Umwelt zurückzustecken. Sie nutzen ihre Möglichkeiten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 


  • besitzen eine hohe Selbstreflexion. Sie sind sich ihrer eigenen Unwissenheit bewusst und erkennen, dass Probleme oftmals Ursachen bei ihnen selbst haben.

  • haben ein dynamisches Selbstbild. Sie haben keine Angst davor, falsche Entscheidungen zu treffen oder Fehler zu machen, und arbeiten lebenslang an der eigenen Persönlichkeit. 

  • sind sich bewusst, dass Glück und Wachstum oftmals außerhalb der eigenen Komfortzone liegen, und sind in der Lage, diese regelmäßig zu verlassen.

  • haben sich intensiv damit beschäftigt, was sie auf diesem Planeten bewirken wollen, und setzen sich dafür ein.

  • sind “MacherInnen”. Sie sind zielorientiert, entscheidungsfreudig und Gestalter*innen ihres eigenen Lebens.


Unsere Vision



Wie jeder Erwachsene, so hat auch jedes Kind ein Recht auf sein eigenes Entwicklungs- und Lerntempo. So erhalten wir die natürliche Freude am Lernen, die jedes Kind hat.
Durch die Fokussierung auf die Stärken steigt das Selbstwertgefühl.

Sie möchten Ihr Kind gerne anmelden?

Gerne hier, mit diesem Formular:

Wichtige Eckdaten.

Alles was Ihr Kind braucht:


der gesamte Rahmenlehrplan (RLP) wird umgesetzt
geringe Klassenstärke (ca. 20 Lernende)
pro Lerngruppe immer ein/e Lehrer/in UND
 ein/e Erzieher/in anwesend
(2 Pädagogen / Klasse, kein Unterrichtsausfall)

keine Hausaufgaben – alles vor Ort
lernen mit/von altersgemischten Gruppen
Gesundes Mittagessen
Schulzeit von 08.00-12.00 Uhr und 13.00-14.00 Uhr
• Nachmittagsprogramm ab 14.00 Uhr
Betreuung vor 07.30 Uhr und nach 16.30 Uhr ist ggf. möglich
Individuelle Lernzeit für gezielte Förderung
Englisch wird lebendig vermittelt
Schulfach “Mein starkes Ich”
direkte Busverbindung aus Prüm ist eingerichtet
 


Zunächst erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Grundschulabschluss an unserer Schule.

Die Entwicklung zur weiterführenden Schule ist anvisiert und sehr wahrscheinlich,
sodass die Kinder dann auch ihn Schulabschluss / Abitur / allgemeine Hochschulreife an unserer Schule erwerben können.


„Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums:

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete“ 

Hiermit verbunden:

- Förderung der Entwicklung des ländlichen Raumes durch den „Europäischen
Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes“ (ELER)
Entwicklungsprogramm „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE)

-Förderaufruf FLLE 2.0 – hier: GAK 9.0 „Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen“
Lokale Aktionsgruppe (LAG) Bitburg-Prüm
 

Maßnahme M 19.2: Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung im Sinne des Artikels 35 Abs. 1 Buchstaben b) der Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 im Rahmen des LEADER-Ansatzes des Entwicklungsprogramms EULLE.